Kotor November 2010

Licht beim Tierheimbau in Kotor

Nicht nur die Vermittlung der Tiere in ein besseres Leben ist unser Anliegen, sondern vor allem der Bau eines Tierheimes, in dem ärztliche Versorgung und die so wichtigen Kastrationen möglich sind. Denn nur das hilft auf lange Sicht.

Tatsächlich ist der erste Trakt des Tierheimes in Kotor entstanden. Der Direktor Herr Mrdack bat uns um weitere Hilfe, damit das Asyl rechtzeitig am 21.11.2010 eröffnen kann. Denn hierzu muss das Areal des neuen Hundehauses dringend noch mit einem Auslaufzaun umgeben werden.

Das ist eine Voraussetzung, damit die Hunde von ihrem alten Gelände, dem Dreck der Müllhalde, in den neuen Trakt umgesetzt werden können. 25 -30 Hunde können dort untergebracht werden, denen die Räume dann zur Übernachtung und zum Schutz bei sehr schlechtem Wetter dienen. Ansonsten sollen die Tiere im umzäunten Auslauf leben.

Ein Zaunstück (1 Meter breit, 2 Meter hoch) kostet 30,- Euro. Hiervon werden ca. 200 Stück benötigt. Wir suchen Spender, die uns die Finanzierung ermöglichen! Die Zaunstücke werden mit den Namen der Spendern versehen.

Es fehlt auch noch eine Küche im Asyl, Einrichtungsgegenstände für den OP-Raum (OP-Tisch, Desinfektionsgerät, Schränke) und Überwachungskameras, die dem Vergiften der Tiere vorbeugen sollen.


 

Gemeinsam konnten wir bereits viel helfen, retten und versorgen. Im Verlauf diesen Jahres haben wir ein eigenes kleines Asyl - HOPE in den Bergen von Cetinje - gebaut, haben Tierarztkosten für Operationen und Impfungen finanziert. Zusätzlich haben wir die Frauen vor Ort unterstützt, die sehr viele Tiere bei sich aufnehmen, und immer wieder Hilfe für die Tiere im Asyl Kotor geleistet. Allein jeder Hilfsgütertransport fordert für ca. 4000 km Sprit, Maut und Strassengebühren.

Ideen und Spendengelder sind auch weiterhin nötig, um effektiv zu helfen.

Die Bitte an alle: Wer kennt wen, wer kann beschaffen und helfen, wer kennt eine günstige Spedition oder gar Leute, die einen Transport nach Montenegor fahren und auf dem Rückweg einige der Tiere mitbringen würden.

Wenn viele einen kleinen Beitrag leisten - und sei es nur mit 5 Euro, die jeder entbehren kann - wird aus vielen Stücken ein großes Ganzes .

Denn Mitleid allein hilft keinem Tier.
Die Zeit ist knapp - einen weiteren Winter im Freien, würden viele Tiere nicht überleben.

 

 

zurück



Spendenkonto

Tierhilfe Montenegro e.V.
Renate Heimann
Sparkasse Leipzig
BLZ: 86055592
Konto-Nr. 1801498950

Internationale Konto-Nr. (IBAN):
DE 81 8605 5592 1801 4989 50

Internationale Bankidentifikation (BIC):
WELADE8LXXX

 


Infos zur vereinfachten Kleinspende finden Sie hier


SPENDEN MIT EINEM MAUS-KLICK


 

Mitglied werden

 

-----------------------------

Hinweis: Die Genehmigung, um im Auslandstierschutz weiterhin tätig sein zu dürfen, wurde bei der zuständigen Veterinärbehörde in Leipzig beantragt.



Ferien mit Hund an der Ostsee (Usedom)

www.sonnengehoeft.de


Uhrzeit
Kalender