Update zu Beban (angeschossener Welpe)                                                                                  16.04.2018

Unser kleiner Kämpfer Beban macht weiter Fortschritte! Schon kurz nach den Operationen hat er versucht wieder auf eigenen Beinen zu stehen...

Da es aber zu früh für Prothesen ist weil der Heilungsprozess noch anhält, hat man Beban am Hinterlauf ein Provisorium konstruiert..

So ist es ihm möglich auf 2,5 Beinchen ein bisschen herum zu laufen ... und das klappt schon ganz gut!

Er hat sogar Freude mit anderen Vierbeinern (wie auf dem Foto mit der Katze) zu spielen und wackelt dabei mit dem Schwanz

Bisher belaufen sich die Kosten für sämtliche Tierarztbesuche und Operationen auf ca. 2.000 Euro..

Die Kosten für Prothesen liegen uns leider noch nicht vor..

Sobald es Neuigkeiten zu unserem tapferen Helden Beban gibt halten wir Euch hier auf dem Laufenden!

Wir bedanken uns noch einmal von 💗en für die großartige Unterstützung, die Gebete und lieben Worte für Beban!

Es ist toll was man gemeinsam erreichen kann

DANKE 💗🐾

Update zu Beban (angeschossener Welpe):                                                                                   5.04.2018

 

Die Halskrause ist weg und Beban darf die ersten Sonnenstrahlen geniesen.. :) Noch ist es für den kleinen Schatz schwer zu verstehen, warum ihm zwei seiner Beine weg genommen wurden.. :( ER ist ein Welpe und möchte eigentlich spielen und herumtollen..

Doch das braucht noch Zeit, sehr viel Zeit.. Zunächst müssen alle Wunden gut verheilen bevor Beban mit speziell für ihn angefertigten Prothesen wieder laufen lernen kann..

Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns, dass Beban für den Moment außer Lebensgefahr ist..

Sein kleiner Körper und seine geschundene Seele haben viel durchmachen müssen..

Wir hoffen, dass Beban Dank der liebevollen Fürsorge unserer Tierschützer vor Ort und einem tollen Ärzteteam von Spezialisten irgendwann wieder Vertrauen zu den Menschen fassen kann und eine glückliche Fellnase wird die wieder laufen kann.

 

Wir halten Euch auf dem Laufenden über den kleinen Helden der mit uns, Euch allen, so gekämpft hat und leben möchte!

Wir möchten Euch zahlreich bitten die Petition für den angeschossenen Welpen (Milena hat ihm inzwischen den Namen Beban gegeben) zu unterschreiben, um Gerechtigkeit walten zu lassen und ein Zeichen zu setzen.. Danke <3

https://www.thepetitionsite.com/de/takeaction/299/850/798/…

Update zum angeschossenen Welpen                                                                                    26.03.2018

 

Wir möchten uns auf diesem Weg ganz herzlich für die überwältigende Resonanz zu unserem Beitrag über den armen angeschossenen Welpen bedanken. Über 250.000 Menschen haben den Beitrag bisher gesehen, er wurde tausendfach geteilt.

Die Anteilnahme ist weltweit riesengroß. Leider steht es um die Gesundheit des kleinen Welpen nicht zum Besten.

Zwei seiner Beine haben keine Blutzufuhr mehr und sind kalt (bedauerlicher Weise ein Vorder- und ein Hinterlauf).

Er wurde von unserer Tierschützerin Milena gestern Nacht in eine Spezialklinik gebracht, wo er morgen erneut operiert wird.

Damit keine Infektion entstehen kann muss der geschädigte Hinterlauf amputiert werden.

Für den geschädigten Vorderlauf besteht ein kleiner Hoffnungsschimmer und es wird alles getan um diesen zu retten, damit der tapfere Welpe die Chance hat auf 3 Beinen durchs Leben zu laufen.

Inzwischen ist auch bekannt geworden wer den Welpen angeschossen hat.

Der Mann hat zugegeben, dass er es war und wurde bereits von lokaler Presse und Radio damit konfrontiert.

Dazu gibt es Artikel unter folgenden Link´s:

http://www.vijesti.me/…/uznemirujuce-upucano-stene-baceno-n…

http://radiotivat.com/miodrag-vretenicic-nisam-lud-da-pu…/…/

Er sagt, es wäre ein Versehen gewesen..

Der Welpe hätte seine Schafe bedroht. Die Aussage ist lächerlich, da der Welpe gerade mal 2 kg wiegt und ca.2-3 Monate alt ist.

Der Mann, sein Name ist Miodrag Vreteničić, ist in Montenegro bekannt als General eines Clubs der Hunde züchtet.

Er ist Jäger und liebt es sich mit Fotos von toten Tieren zu brüskieren.

Er scheint sehr einflussreich. Das würde erklären warum gegen unsere Tierschützerin Milena bereits Drohungen ausgesprochen wurden.

Wir möchten Euch auf diesem Weg noch einmal bitten Milena und den kleinen Welpen zu unterstützen.

Die Tierarztkosten werden enorm sein und wir möchten Milena, die so sehr um das Leben des kleinen Helden kämpft, zumindest mit dieser Sorge nicht alleine lassen.

 

Unser Spendenkonto ist:

 

Tierhilfe Montenegro e.V.
Renate Heimann
Sparkasse Leipzig
BLZ 86055592
Konto-Nr. 1801498950

 

Internationale Konto-Nr. (IBAN): DE81860555921801498950 Internationale Bankidentifikation (BIC) : WELADE8LXXX

Spenden über Paypal können an folgende Email Adresse mit dem Vermerk "angeschossener Welpe" geschickt werden: trisor12@gmx.de

 

Wir alle beten für den kleinen Schatz und hoffen, dass er es schaffen wird..🙏🙏🙏😪😪

Wieder erreichen uns erschreckend traurige Bilder...                                                              23.03.2018

 

Ein kleiner Welpe wird angeschossen, regelrecht durchlöchert von Kugeln..

Das Ziel sind seine Beine, damit er nicht mehr laufen kann..

Unsere Tierschützerin findet ihn abgelegen irgendwo im Nichts...

Man hat ihn zum Sterben in einen Karton gesteckt und er macht keinen Mux..

Kein Fipsen oder Schreien..

Er wedelt sogar noch mit dem Schwanz als unsere Tierschützerin Milena ihn aus dem Karton holt und ihn sofort zum Tierarzt bringt..

Dort wird er operiert, die vielen Kugeln werden entfernt..

Noch ist unklar ob er das Massaker welches ihm angetan wurde überleben wird..

Ob er jemals wieder laufen kann..

Lasst uns für den kleinen Schatz beten.. 🙏😥😥

Für die weitere medizinische Versorgung der kleinen Fellnase fallen natürlich Kosten an, die unsere Tierschützerin Milena alleine nicht bewältigen kann.

Jeder Betrag, und sei er noch so klein, wird direkt an Milena weiter geleitet.

 

Danke <3

 

Hier die Bankverbindung für Spenden für die kleine Fellnase:

 

Tierhilfe Montenegro e. V.,


Kennwort: "angeschossener Welpe"
BLZ: 86055592. Konto-Nr. 1801498950. Internationale Konto-Nr. (IBAN): DE81860555921801498950, BIC:
WELADE8LXXX



Spendenkonto

Tierhilfe Montenegro e.V.
Renate Heimann
Sparkasse Leipzig
BLZ: 86055592
Konto-Nr. 1801498950

Internationale Konto-Nr. (IBAN):
DE 81 8605 5592 1801 4989 50

Internationale Bankidentifikation (BIC):
WELADE8LXXX

 


Infos zur vereinfachten Kleinspende finden Sie hier


SPENDEN MIT EINEM MAUS-KLICK


 

Mitglied werden

 

-----------------------------

Hinweis: Die Genehmigung, um im Auslandstierschutz weiterhin tätig sein zu dürfen, wurde bei der zuständigen Veterinärbehörde in Leipzig beantragt.



Ferien mit Hund an der Ostsee (Usedom)

www.sonnengehoeft.de


Uhrzeit
Kalender